Montag, 16. Juli (Tag 123)

Montag, 16. Juli 2007 (Tag 123),
der Streik geht weiter. Mein Taxi fährt jetzt immer schon um halb acht, ich muss spätestens um viertel vor sieben aufstehen, damit ich mit Duschen, Kaffeekochen und Frühstücken rechtzeitig durch bin.
Auf Arbeit geht es dem Ende entgegen. Ich habe zwar noch einige Punkte auf meiner Aufgabenliste, aber davon sind nur drei wichtig für das Projekt. Einen Punkt würde ich aus ästhetischen Gründen gerne noch erledigen, der Rest ist mehr aus dem Bereich „Falls ich mal ganz viel Langeweile habe, könnte ich mich darum kümmern.“ Für diese Woche ist nun der Abschluss des Programmierens angedacht, danach steht Dokumentation auf dem Programm, wie ich das liebe.
Abends versetzt mich mein Taxifahrer. Das heißt, er meldet sich telefonisch vorher schonmal und kündigt sein Fernbleiben abends an, es ist ihm zu gefährlich. Ich warte also auch sicherheitshalber auch noch eine ganze Stunde länger auf Arbeit und nehme dann ein normales gelbes Taxi nach Hause. Es fahren nicht viele und die, die fahren sind auch teurer als sonst, aber ich komme unbeschadet nach Hause.
Abends zu Hause gibt’s erst Kuchen zum Nachmittag und unmittelbar im Anschluss zum Abendbrot die Reste von gestern (immernoch lecker). Mit dem warmen Essen auf dem Schoß genießen wir die Simpsons im Fernsehen. Das Gas ist irgendwann alle, aber der Nachschub (entgegen der Bedenken vom Vortag) ist auch unproblematisch. Anrufen, halbe Stunde warten, Gasmann vor der Tür mit neuer Flasche.
Es folgt ein ruhiger Abend daheim.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s