Samstag, 28. Juli (Tag 135)

Samstag, 28. Juli 2007 (Tag 135),
heute machen wir uns einen Wohlfühlentag. Steffi hat schon Brötchen geholt als ich um kurz nach zehn aufwache. Wir frühstücken und machen dann einen Spaziergang in die Stadt. Wir essen nett zu Mittag beim Marokaner/Tunesier. In der Nähe der Kirche San Francisco gibt es einen kleinen Markt mit Souvenirs, später stärken wir uns erst mit einen Kaffee und kaufen mir dann neue Schuhe. Im El Super machen wir dann noch den Wochenendeinkauf, bevor es mit dem Taxi nach Hause geht. Wir trinken nochmal einen Kaffee, erholen uns kurz vom „strapaziösen“ Tag und machen uns dann auch schon wieder auf in die Stadt. Zum Kino geht’s, wir wollen Los Simpsons schauen. Als wir um kurz nach sechs ankommen, sind die sieben und acht Uhr Vorstellungen schon ausverkauft, wir stellen uns in die Schlange an, und just bevor wir dran sind, ist auch die neun Uhr Vorstellung ausverkauft. Also kaufen wir Karten für die zehn Uhr Vorstellung und haben somit knapp vier Stunden Wartezeit im Einkaufszentrum vor uns. Wir schlendern in aller Ruhe durch wirklich alle Geschäfte und Abteilungen und als es dann endlich um kurz nach acht ist, beschließen wir Abendbrot zu essen. Unsere Wahl fällt diesmal auf KFC und wir entdecken sehr leckeren süßen Krautsalat dort. Wir essen eigentlich viel zu viel und so landen wir nach dem Essen in der Möbelabteilung bei den Sofas, wo wir auch ein bequemes für die nächste gute halbe Stunde finden.
Um halb zehn machen wir uns auf zum Kino, stellen uns in der Schlange an und dann ist auch tatsächlich irgendwann Einlass. Wir bekommen gute Plätze und dann geht’s los. Die Simpsons – der Film, auf spanisch. Einerseits, weil hier sowieso alle Kinderfilme übersetzt werden, andererseits, weil die Simpsons auch hier schon seit knapp 20 Jahren synchronisiert im Fernsehen laufen, gibt es nur die übersetzte und keine untertitelte Variante. Den Film verstehe ich trotzdem sehr gut (im Fernsehen schaue ich die Simpsons hier ja jetzt auch schon drei bis vier Monate). Nein, Inhalt und Schluss werden hier nicht verraten, nur soviel, es lohnt sich, ganz bis zum Ende des Abspanns sitzen zu bleiben.
Um kurz nach zwölf sind wir wieder zu Hause, Party und Feiern brauchen wir heute beide nicht mehr.

auf dem Weg in die Stadt, das Original dieser Statue steht in Puno
Winter in Arequipa, der Berge setzen Eis und Schnee an
außerdem ist heute Nationalfeiertag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s