Sonntag, 05. August (Tag 143)

Sonntag, 05. August 2007 (Tag 143),
Weiter geht es im Pflichtprogramm, heute das Kloster Santa Catalina. Gegründet wurde es bereits 15hundert irgendwas, in den 70er Jahren unseres Jahrhunderts wurde es aufwendig renoviert und damit auch Besuchern erstmalig zugänglich gemacht.
Für den Rundgang, wir lassen uns viel Zeit, brauchen wir drei Stunden, die aber keineswegs langweilig werden, allerdings wiederholen sich mit der Zeit Innenhöfe und Unterkünfte der Nonnen. Für mich ist neu, dass jede Unterkunft ihre eigene Kochnische hat, quasi wie moderne Single-Appartements. Gut, waren die Nonnen ja auch, könnte man meinen, aber nicht ganz. Zwar gab es keine Männer im Kloster (bis auf einige Handwerker), allerdings hielten sich die Nonnen bis zu vier Dienstmädchen. Das endete erst irgendwann 18hundert irgendwas, als der Bischof die Zahl der Dienstmädchen auf eins pro Nonne limitierte. Im ganzen Kloster gibt es viersprachige Infotafeln, immer auch mit deutsch. Wir können jetzt übrigens auch unseren eigenen Bildband zum Kloster herausgeben, Fotos genug haben wir.
Nach dem Besuch in der Stadt in der Stadt, so wird das Kloster auch genannt, gönnen wir uns noch einen Döner beim Türken und dann geht’s wieder nach Hause. Abends koche ich ein Abendessen, es wir eine suppige Kassler-Spinat-Andenkäse-Pfanne mit Kartoffeln. Im Fernsehen läuft noch irgendein bereits bekannter Spielfilm, dann ist auch dieses Wochenende vorbei. Bleiben noch zwei.


















Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s