I would fly 4000 miles

Den folgenden Beitrag bitte idealerweise mit dem Song „I’m Gonna Be (500 Miles)“ von den Proclaimers als Untermalung lesen.

Aus aktuellem Anlass hier die TOP5 meiner weitesten Flüge bisher. Ganz weit ist bei mir derzeit über 4000 Meilen (knapp 6500km). Richtig weit fängt sonst eigentlich erst beim Doppelten davon an.

Auf Platz 5 der Rückflug von Atlanta nach London Heathrow 2016 mit British Airways (ATL→LHR, BA226): 4200 Meilen, 6759 km.

Platz 4 bietet meinen 2016er Flug von Berlin Tegel nach Chicago O’Hare mit Air Berlin (TXL→ORD, AB7420): 4400 Meilen, 7081 km.

Auf Platz 3 der Hinflug bereits im März 1999 von Hamburg nach Atlanta mit Delta (ATL→ZRH, DL66): 4552 Meilen, 7325km, auch ca. 9h Flugzeit.

Platz 2 war im April 1999 mit einem sehr langen Flug,  damals Atlanta nach Zürich ebenfalls mit Delta (HAM→ATL, DL61): 4677 Meilen, gut 7526km, Flugzeit 9h.

Es hat immerhin 17,5 Jahre gedauert, den Rekord einzustellen.

Auf Platz 1 schafft es mein Direktflug von London Heathrow nach Seattle Tacoma im November 2016 mit British Airways (LHR→SEA, BA49): 4785 Meilen, also schlappe 7700km non-stop in 10 Stunden Flugzeit.

Damit ATL dreimal in den TOP5.

Interessant noch: Der Verbindungsflug von Seattle nach Atlanta (SEA→ATL, DL1598) mit 2177 Meilen, 3503km, ist mein bei weitem längster Inlandsflug. Zwar nur halb so lang wie meine Rekordflüge, aber immernoch einer der längeren rein kontinentalen Inner-USA Flüge.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s