Empfänger unbekannt (III)

Mal wieder ein Beitrag aus der Reihe, nicht für mich, trotzdem bei mir angekommen.

Agnes aus Delmenhorst-Adelsheide hat bei happy size bestellt. Stiefel und Sneaker in Größe 40 (einmal 41 zur Sicherhiet) und Hosen und Blusen in Größe 44-46. Die Sendung ist noch auf dem Weg zu ihr, Trackingnummer, Postanschrift und Kundennummer sind dem Autor bekannt.

Symantec schickt Phil aus Bradbury, NSW die Seriennummern für seine zwei erworbenen Norton Produkte: Norton Internet Security™ 2009 Subscription Renewal (2 Year Subscription) und Norton Utilities™. Zur Sicherheit noch ein Deep-Link zum erneuten Download der Vollversion …

Eine sehr interessante Mail erreicht mich aus Nordamerika: Es schreibt die Firma Corrlink und bittet darum, dem Bureau of Prisons zukünftig das Lesen von Emails zwischen mir und dem inhaftierten HOLY CAT, SAMUEL JR. zu gestatten, indem unsere Kommunikation zukünftig über Corrlink abgewickelt wird (mehr Informationen zum TRULINCS-Programm).

This is a system generated message informing you that the above-named person is a federal prisoner who seeks to add you to his/her contact list for exchanging electronic messages. There is no message from the prisoner at this time.

You can ACCEPT this prisoner’s request or BLOCK this individual or all federal prisoners from contacting you via electronic messaging at www.corrlinks.com. To register with CorrLinks you must enter the email address that received this notice along with the identification code below.

Email Address: *****
Identification Code: *****

This identification code will expire in 10 days.

By approving electronic correspondence with federal prisoners, you consent to have the Bureau of Prisons staff monitor the content of all electronic messages exchanged.

Once you have registered with CorrLinks and approved the prisoner for correspondence, the prisoner will be notified electronically.

For additional information related to this program, please visit the http://www.bop.gov/inmate_programs/trulincs_faq.jsp FAQ page.

*****************************************

Este es un mensaje generado por el sistema que le informa que la persona mencionada es un preso federal que pretende añadirlo a usted a su lista de contactos para intercambiar mensajes electrónicos. No hay ningún mensaje del preso en este momento

Usted puede ACEPTAR esta petición del preso o BLOQUEAR a esta persona o a todos los presos federales de contactarlo a usted a través de la mensajería electrónica en www.corrlinks.com. Para inscribirse en CorrLinks debe introducir la dirección de correo electrónico que recibió esta notificación, junto con el código de identificación a continuación.

Dirección de correo electrónico: *****

Código de identificación: *****

Este código de identificación expirará en 10 días.

Al aprobar la correspondencia electrónica con presos federales usted esta consientendo a que personal de la Oficina de Prisiones superivse el contenido informativo de todos los mensajes electrónicos intercambiados y cumplir con todas las reglas y procedimientos del Programa.

Una vez registrado en Corrlinks y aprobado para la correspondencia el preso será notificado por vía electrónica.

Para obtener información adicional relacionada con este programa, por favor visite la página de preguntas frecuentes http://www.bop.gov/inmate_programs/trulincs_faq.jsp.

Advertisements

Empfänger unbekannt (II)

Und weiter geht’s. Auch diesmal wieder eine lustige Sammlung

Patricia bekommt demnächst einen kostenlosen Austausch-Reciever. Sie wohnt in der Nähe von St. Louis.

Philip hat im Messer-Center für ca. 50 Dollar bestellt. Phil wohnt am Oberen See. Später kam dann auch die Tracking-Number von UPS. Lieferung hat 5 Tage gedauert …

Michelle hat versucht, sich bei http://www.schuelerprofile.de anzumelden, das ist das schuelervz-me-too von unister. Leider wird sie die eMail mit dem Aktivierungslink nicht erhalten.

Außerdem war das US Department of State noch so freundlich, mich auf CC zu setzen und mir ein PDF mit dem Scan eines Flugtickets zukommen zu lassen. Lustig bei eMail-Adresse hier ist, dass die letzten beiden Buchstaben im vorderen Teil (vor dem @) die Abkürzung des jeweiligen Bundesstates ist, also MeyerGA@ … für Herrn Meyer aus Georgia.

Was war sonst noch? Ach ja, irgendwer wollte was von Dexter

This communication, together with any attachments hereto or links contained herein, is for the sole use of the intended recipient(s) and may contain information that is confidential, privileged, or legally protected, and as such is not a public document. If you are not the intended recipient, you are hereby notified that any review, disclosure, copying, dissemination, distribution or use of this communication is STRICTLY PROHIBITED.
If you have received this communication in error, please notify the sender immediately by return e-mail message and delete the original and all copies of the communication, along with any attachments hereto or links herein, from your system.

Hm, das werde ich mal gepflegt ignorieren. Oder anders „Wer mir ungefragt eine eMail schreibt, muss mir von nun an 5000US$ zahlen. So!“ In your face, einseitige Willenserklärung.

Dann doch lieber das Proposal 1406 von 4star contractors mit der Projektbeschreibung „Underground Utilities“ für Los Angeles, California. Gesamtsummer 6420,00 US$. Da wäre ich auch nicht abgeneigt. Allerdings dann wiederum:

ANY UNFORESEEN OBJECTS THAT CAUSE DELAY OR HINDERS PRODUCTION OF NORMAL INSTALLATION BASED ON INDUSTRY STANDARDS WILL BE DONE AND CHARGED FOR ADDITIONAL COSTS.

Chris Angelo hat übrigens eine neue eMail-Adresse, das zumindest schreibt er Pat(ty?). Ich bin mir noch nicht sicher, ob sie zu dem schon bekannten Familienclan gehört.

uawDie Gewerkschaften sind auch wieder sehr aktiv, allerdings wollte ich dann doch nicht an regelmäßigen Versammlungen und Stammtischen zum Erfahrungsaustausch in Tennessee teilnehmen.

Das war’s dann auch schon wieder.

Google Chat trifft ICQ

aimblogWer, wie ich, Google Mail (international heißt das auch GMail) regelmäßig nutzt und darüber hinaus auch den Google Chat ab und an mal verwendet, der wird sich vielleicht über folgende Information freuen:

Schon seit über einem Jahr ist es möglich, sich im Google Chat auch seine AIM Kontakte anzeigen zu lassen.

Und weil AIM und ICQ schon seit Ewigkeiten zusammengeschaltet sind, erlaubt es Google Chat somit auch, mit ICQ Kontakten umzugehen.

Zwei Haken hat die Sache aus meiner Sicht:

1. Es funktioniert nur, wenn man Google Mail auf Englisch (US) eingestellt hat. Seit über einem Jahr ist es Google nicht gelungen, diese Möglichkeit auf für seine deutschsprachigen Nutzer nachzuliefern.

2. Der Zugriff auf AIM/ICQ erfolgt via OpenAIM / OpenAuth. Google, als Anteilseigener von AOL, hätte die Gelegenheit nutzen sollen, sich für die Federation des AOL Jabber Servers einzusetzen. Den gibt es jetzt auch schon seit über einem Jahr. Und Google Chat selber macht ja auch schon seit drei Jahren mit.

Schauen wir mal, wie sich das weiterentwickelt.

Empfänger unbekannt

Wenn man, so wie ich, mehrere eMail-Adresse hat, dazu noch einen Allerweltsnachnamen, passiert es schonmal, dass man eMails bekommt, die gar nicht für einen gedacht sind. Mir ist das heute schon wieder passiert.

Hilde Bröckmann, 15. Oktober 2008

Kraftfahrzeugversicherungen
Hallo,
wie Jürgen in der Pause gesagt hat, hat Karstadt zur Zeit die günstigsten Kurse.

Liebe Grüsse
Dein Meister

Infos, die die Welt nicht braucht. Hilde wollte mir dann auch noch eine Brieffreundschaft andrehen, als ich sie auf ihren Irrtum hinwies … sonderbar.

Weitere bisherige Highlights:

Håkon Gynt, 10. September 2008

jubilæum
oppdaget åh så sent at det var g.mail du har.
Håber ikke det skalber problemer at jeg er så sen til at melde fra!

Narij Baseri, 2. September 2008

Packing list for 200ml Deomania
Dear Pradeepbhai,
Attached please find the Proforma.
Please check and confirm.

Regards

gefolgt von einer Packliste mit Briefkopf und Stempel:

2008/2007 gab es dann mehrere Leute aus den USA, die immer eine Pam(ela?) kontaktieren wollten. Bin ich auch nicht. Und außer ein paar Familienneuigkeiten (Robbie ist da wohl das schwarze Schaf in der Runde) war da nichts Weltbewegendes dabei.

2006 war da noch ein Studienkreis in Schleswig-Holstein, bei dem es mehrere Anläufe gedauert hat, sie davon zu überzeugen, dass ich nicht dazugehöre. Wobei, der Einladung zu dem Professor nach Hamburg zum Semesterende hätte man ja mal nachgehen können …

Anmerkung: Alle Namen sind geändert, dem Autor aber bekannt.