Universal geht deutsch

Aus dem deutschsprachigen Studioprogramm von Universal Orlando.

(3) Hollywood Rip Ride Rockit
Fahr ab auf den tempo – auf der einzigen Achterbahn der Welt, wo du selbst den Soundtrack wählst und dein heißer Ritt von Anfang bis Ende mitgefilmt wird.

Ähhh, ja. Ich fahr auf den Tempo.

Gast-Service-Koordinatoren sind vorhanden an diesen Standorten, mit Karte Erwerben, Aufsteigen zu unterstützen und beantworten all mögliche Fragen. Ferien-Besitzteambauteile sind auch vorhanden. Karte Sparungen und Hotelunterbringungsoptionen zu behandeln. Ferien-Besitzoperationen sind nicht mit Unversalorlando angeschlossen.

Ferien-Besitzteambauteile … ich nehm zwei.

Die ausdrücklich kaufen Sie Universalität und umgehen Sie die regelmässigen Warteschlagen an allen teilnehmenden Fahrten und auf Anziehungen.

Universalität und Anziehungen … soso.

(13) The Simpsons Ride
Swoop, steigen an und zertrümmern Ihre Methode durch Krustyland in diesem allem neuen Abenteuer, welches die lebhafte Familie der Welt Liebling starring ist.

Also zum Ende hin wird der Satz ja sogar richtig gut. Aber der Satzanfang …

Anmerkung: Der Rest des Flyers ist wirklich gut übersetzt. Nur die Neuerungen, die wohl in der vorherigen, ursprünglichen Version des Flyers noch nicht drin waren, wirken stümperhaft angefügt.

Advertisements

Samstag, 30. Juni (Tag 107)

Samstag, 30. Juni 2007 (Tag 107),
der Wecker klingelt um kurz nach sieben. Wir sollen um halb neun abgeholt werden zu unserer Tagestour. Aufstehen, Zähne putzen, Frühstücken. Auf der Terrasse genießen wir unseren Kaffee. Ab halb neun warten wir dann auch draußen vor der Herberge auf unsere Abholung, allein, sie kommt nicht. Um neun kommt schließlich der Herbergsonkel zu uns auf die Straße, man habe angerufen, wir sollen doch in die Innenstadt kommen, man habe die Adresse nicht gefunden. Dort angekommen sind wir auch die letzten, die noch fehlen, die Tour kann losgehen.
Mit dem Bus fahren wir durchs Heilige Tal der Inkas. Wir genießen den Ausblick, haben wenig Zeit für einen teuren Markt, die klassischen Empanadas (mit Zwiebeln, Gemüse und Käse) danach entschädigen allerdings. Wir machen eine Wanderung zu einem kleinen Tempel, wieder wenig Zeit, danach dann ein großer Tempel, etwas mehr Zeit. Außerdem noch ein Mittagessenbuffet mit teurem Mineralwasser, was wir uns aber nicht gefallen lassen. Die Tour endet für uns um halb vier, bis um acht müssen wir nun auf unseren Zug warten.
Wir vertrödeln die Zeit in einem kleinen Dort, Kaffeetrinken in einem Café, mal wieder. Zum Abendessen, dann später, auch wieder was Leckeres. Schließlich und endlich ist Zugfahren angesagt, die Karten haben wir schon, es ist zwar dunkel draußen, aber mal eine nette Abwechslung zum ständigen Busfahren hier.
In Aguas Calientes sollten wir eigentlich abgeholt werden, aber nach einiger Zeit machen wir uns dann doch auf eigene Faust zum Hotel auf. Nach einiger Konfusion stellt sich dort heraus, dass tatsächlich doch Zimmer für uns reserviert sind. Wir beziehen diese, es gibt warmes Wasser. Rasch ins Bett, morgen geht es früh wieder los.



Die hervorstehenden Steine dienen als Treppenstufen


Kalter Bär und Dämmerungslast …

Noch mehr Fotos bei Steffi